Bearbeitungsverfahren

Wärmebehandlung

Wärmebehandlung mittels elektischer Widerstandsglühung bei U-Rohren im Bogenbereich und im geraden Schenkelbereich.

Die Wärmebehandlung wird anhand von werkstoffspezifischen Vorgaben eingestellt und auf unserer vollautomatischen CNC gesteuerten Anlage durchgeführt. Für die Durchführung werden entsprechende Normen oder Kundenvorgaben herangezogen. Aufheiztemperatur, Haltetemperatur und Abkühlgeschwindigkeiten werden auf der Anlage eingestellt und mittels Pyrometer kontrolliert. Die Wärmebehandlung kann mittels Glühdiagramm dokumentiert werden. Verschiedene Abkühlmöglichkeiten, wie abschrecken im Wasserbad oder Abkühlung an ruhender Luft sind ebenso möglich. Während des Wärmebehandlungsvorgang wird der Innenraum der Rohre mit Inertgas gespült um das Innere der Rohre vor Sauerstoff und damit verbundener Oxydation zu schützen. Die äußere entstandene Oxydschicht kann mittels Glasperlenstrahlen oder Beizen entfernt werden oder verbleibt unbehandelt im Bogenbereich.